Welchen Stellenwert hat für Sie eine gute Lebensqualität?

Um den Anforderungen des täglichen Lebens gewachsen zu sein, brauchen wir eine möglichst natürliche Lebensweise, gesunde Lebensmittel und einen ausgeglichenen seelischen Haushalt.

Vor mehr als 40 Jahren hat Prof. Dr. Linus Pauling die "Orthomolekulare Medizin" eingeführt. Viele Bücher behandeln die Wirkung von Vitaminen, Mineralstoffe und Spurenelementen.

 

"Ist das alles nicht nur eine Geschäftemacherei? Ich ernähre mich ja eh gesund. Das reicht doch." Mit diesen Aussagen und Fragen bin ich immer wieder konfrontiert.

 

Wichtig zu wissen: Das Feststoffliche steht immer über dem Feinstoflichen. Das bedeutet im Klartext: Wenn im Körper wichtige Stoffe fehlen oder Belastungen bestehen, zeigt bioenergetisches Heilen auf Dauer keine Wirkung. Beispielsweise Vitaminmangel, einseitige Ernährung, Umweltgifte, Quecksilber in den Amalgamfüllungen und/oder tote Zähne, Erdstrahlen und Elektrosmog, Medikamentenmissbrauch ....

 

Meine Meinung: Jeder Mensch entscheidet nur für sich selbst! Mit Fragebogen und Testsatz kann man allerdings ganz einfach feststellen, ob ein Defizit an wichtigen Nährstoffen besteht. Besonders auch, wenn sich schon Krankheiten manifestiert haben. Wer es ganz genau wissen will, lässt sich von seinem Arzt einen Bluttest machen (z.B. bei Wahlarzt Dr. Werle).

 

Und auf welche Produkte kann man sich nun verlassen? 

Die besten Erfahrungen habe ich mit den Mikronährstoffe von LaVie und Cosmoterra gemacht. Diese beiden österreichischen Firmen produzieren ihre Produkte in der Ökopharm in Salzburg - auf einem hohen Apotheken-Niveau. Wo es möglich ist werden BIO-Rohstoffe verwendet.

Speziell für die Ausleitung von Schadstoffen und Schwermetallen empfehle ich die Produkten von LaVie.

 

NEU in mein Angebot aufgenommen habe ich die bewährten (seit über 50 Jahren) Produkte von Nahrin. Es gibt immer wieder Klienten, die keine Mikronährstoff-Kapseln schlucken wollen. Nahrin hat Frucht- und Kräutersäfte im Programm, die den Körper entgiften und das Immunsystem stärken (mit vielen dokumentierten Gesundungsergebnissen). An Info-Abenden kann man diese Produkte kennenlernen (in meiner Praxis). Hier der Link zu den Nahrin-Produkten.

 

Wo sind die Produkte erhältlich?

  • Nahrin: Diese Firma vertreibt ihre hochwertigen Produkte nur über Berater und Therapeuten. Sie können Sie in meiner Praxis beziehen.
  • Cosmoterra: Auch diese Produkte können Sie in meiner Praxis beziehen (Erhältlich ebenfalls nur bei ausgebildete Therapeuten oder Beratern. Ich betreue die Kunden in Vlbg.).
  • LaVie: Klienten können diese Produkte in meiner Praxis beziehen oder bequem direkt bei LaVie bestellen: entweder telefonisch oder direkt auf der Webseite La Vie. ACHTUNG: Auch diese Produkte sind nur über Ärzte und ausgebildete Therapeuten und Energetiker erhätlich. Daher: einfach meinen Namen angeben bei der Bestellung: Evelyn Böhler

 

Weitere Details über Gesundheitsprävention finden Sie auf der Website der Nährstoffakademie Salzburg.

 

Wenn Sie mehr wissen möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin: info@humanenergetik-praxis.at oder +43(0)664 736 18 613

 

 

Wie vital machen Vitamine?

Hier können Sie einen interessanten Artikel von Mag. Norbert Fuchs (ECHO-Verlag) downloaden. Sein Spezialgebiet ist die ernährungsmedizinische Biochemie. Fuchs ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Fachbücher und Publikationen sowie Lehrbeauftragter der Österr. Apothekenkammer und wissenschaftlicher Beirat der Nährstoffakademie Salzburg.

WievitalmachenVitamine_NF_zeitschriftECH
Adobe Acrobat Dokument 391.8 KB
Der Verfasser ist seit 40 Jahren praktizierender Fach
-
arzt für Innere Medizin und u. a. Mitglied der Gesell
-

Sind Vitamine  und Mikronährstoffe gefährlich?

In einer Publikation aus dem Jahre 2009 schreibt Doz. Dr. sc med. Bodo Kuklinski über die wahren Hintergründe dieser provokanten Frage. Kuklinski ist seit 40 Jahren in der angewandten Vitaminforschung tätig(GVF). Sie können die Publikation hier downloaden und sich selbst ein Bild machen.

gefaehrlichkeit-vitamine-mikronaehrstoff
Adobe Acrobat Dokument 371.6 KB